Emblem

Drucken

Restauriertes Emblem, das unter dem Halsansatz oben am Kleidsaum befestigt istAltes Emblem in neuem Glanze

 

Das Emblem der Madonna ist unterhalb des Spitzenkragens an ihrem Kleid angebracht. Auf den ersten zwei Buchstaben des Namens Maria, nämlich M und A, die ineinandergreifen, sitzt ein Krönchen, das in den Farben rot und gold gehalten ist. Das Krönchen dürfte in der Gestaltung einer Vorgängerkrone nachempfunden sein, denn man sieht auf alten Bildern z.B. einem Wallfahrtsbildchen und auch auf der Kriegergedächtnisfahne (mit Madonna im Mittelpunkt), dass die damalige Krone im Aussehen dem Krönchen des Emblems entspricht.

Bei dem Material dürfte es sich um Messing handeln; die Steine sind wohl aus Glas, aber trotzdem zeigt sich am liebevoll entwickelten Design die Wertschätzung für das altehrwürdige Traunsteiner Gnadenbild.

Es werden noch weitere Informationen folgen....

 

 

 

Zisterzienserabt Christian predigt über Maria

 

Der Zisterzienserabt Christian (12. Jh.), denkt darüber nach, wie die Apostel und Maria wohl untereinander ihre geistigen Erfahrungen ausgetauscht haben. Der Abt vergleicht die Apostel mit den zwölf Sternen, die das Haupt der seligen Jungfrau krönen, und schreibt: "Häufig versammelten sie sich um die kluge Jungfrau, wie Jünger um ihre Meisterin, um die Wahrheit über die von ihr vollbrachten Taten noch vollständiger zu erfassen und zu gegebener Zeit anderen predigen zu können. Da Maria von Gott geweiht und belehrt worden war, erschien sie wie eine echte Bibliothek himmlischer Weisheit. Denn in dem langen Zusammenwohnen mit ihrem Sohn war sie der Weisheit in Person als einzigartige Gefährtin nahe gewesen und hatte alles Gesehene und Gehörte tief in ihr Gedächtnis eingegraben und bewahrt." (1. Predigt über die Aufnahme Marias in den Himmel)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.